Luna Yoga Beispiele


Luna Yoga ├ťbungen - Kleine Beckenschaukel / Der Tisch / Partner├╝bungen

Kleine Beckenschaukel

Diese Luna Yoga ├ťbung geh├Ârt zu den sanften Sp├╝r├╝bungen im Luna Yoga, die eine intensive Wirkung entfalten. Im Brigitte-Heft Nr. 22 wird diese Luna Yoga ├ťbung zum Beispiel als gutes Mittel gegen Unterleibskr├Ąmpfe w├Ąhrend der Menstruation empfohlen.


  • Suchen Sie sich einen gem├╝tlichen Platz und legen sich auf den R├╝cken. Beine aufstellen. Legen Sie Ihre H├Ąnde auf die Stelle am unteren Bauch, unter der sich Ihre weiblichen Organe befinden. Lassen Sie einige Male den Atem kommen und gehen. Beim n├Ąchsten Ausatmen spannen Sie Bauch-, Becken- und Beckenbodenmuskeln an und dr├╝cken dadurch den unteren R├╝cken sanft an den Boden.

  • Beim Einatmen lassen Sie wieder los. Dabei kippt das Becken automatisch nach vorne, ein kleines Hohlkreuz entsteht. Im Bild sehen Sie, dass ich die Hand unter den R├╝cken schieben kann. Schaukeln Sie nun mehrmals im eigenen Atemrhythmus hin und her und atmen Sie dabei gen├╝sslich tief ein und aus. Wenn Sie m├Âchten, k├Ânnen Sie auch in jeder Position einige Atemz├╝ge lang verharren. Zum Abschluss sanft ausschaukeln.

Der Tisch

Adelheid Ohlig schreibt ├╝ber diese ├ťbung: Sie kr├Ąftigt die Beine und Arme und strafft den Rumpf. Ausserdem formt die ├ťbung unsere Ges├Ą├čmuskulatur und st├Ąrkt den Beckenboden. Die inneren Organe bekommen mehr Halt, Frau f├╝hlt sich energetisiert! (Die bewegte Frau, S. 115)


  • Setzen Sie sich bequem auf Ihre Unterlage. Diese sollte nicht zu weich sein. Strecken Sie Ihre Beine aus und sp├╝ren Sie, wie der Boden Sie tr├Ągt. Stellen Sie nun die Beine in etwa h├╝ftbreit auf. Die H├Ąnde platzieren Sie schulterbreit hinter Ihrem R├╝cken. Dabei zeigen die Fingerspitzen vom K├Ârper weg. Nun heben Sie den Rumpf nach oben und spannen dabei den Beckenboden an. Lassen Sie, nur wenn es Ihnen angenehm ist, den Kopf nach hinten sinken. Der Rumpf soll gerade aussehen wie eine Tischplatte, die Arme und Beine stehen stark wie Tischbeine auf dem Boden. Die Beine sind rechtwinklig angewinkelt. Die Arme stehen senkrecht zum Boden. Probieren Sie aus, ob Sie die Fingerspitzen lieber zum K├Ârper drehen wollen! Auf jeden Fall aber m├╝ssen sie gerade ausgestreckt sein. Ist Ihnen die Last auf den Handgelenken zu gro├č, k├Ânnen Sie auch F├Ąuste bilden und sich darauf st├╝tzen. Beim Herausgehen aus der ├ťbung nehmen Sie zuerst den Kopf vor zum Kinn, und gehen dann nach und nach genauso aus der ├ťbung heraus, wie Sie sie aufgebaut haben.

Partner├╝bungen

Dreieck mit angewinkeltem Bein. Im Luna Yoga geht es uns um das Ersp├╝ren des eigenen K├Ârpers. Das Erkennen, der eigene Fluss ist wichtig. Dem entspricht am ehesten das einzelne ├ťben.


  • Manchmal macht es Spa├č, eine ├ťbung zusammen zu gestalten. Beide Personen begeben sich in die gleiche Position, spiegeln diese, geben sich Halt und balancieren ihr Gleichgewicht. Jede ├ťbung sollte leicht, frei, wohltuend und interessant sein. Wir vest├Ąndigen uns miteinander und achten die Grenzen der/des Anderen. Anschlie├čend kehrt jede beschenkt aus dem k├Ârperlichen Dialog in ihre eigene Mitte zur├╝ck und ruht in ihrem eigenen Atem.


Rosemarie Berner
Sinnlichkeit und Wohlbefinden
Luna Yoga Kurse
Beckenboden in Bewegung
Seminare Einzelcoaching
Business Yoga und Stressmanagement
 

 
 
 

 
 
 
© Kurse und Seminare. Rosemarie Berner. Vaihingen